Systematische Unternehmensplanung: Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan, Finanzplan...


Video-Präsentation (Dauer 5 Minuten)

Wie ein erfahrener Berater einen Liquiditätsplan, Finanzplan, Rentabilitätsplan sowie Investitionsplan erstellt und wie er das Vermögen eines Unternehmens plant, verrät ein Video beim Anklicken des Filmstreifens.



Screenshots zum Thema: Planung und Controlling mit System

Erste Planphase (Dauer ca. 15 Minuten)

Die Teilplanungen und Inhalte der Planmappe werden auf Klick nach Ihren Vorgaben automatisch vom Programm entwickelt: Sie verfügen je nach Version über mehr als 170 Voreinstellungsmöglichkeiten. Sie klicken und die Software übernimmt alles Weitere.

Am Ende verfügen Sie über eine fix- und fertige Planmappe. Alle Eingabetools und Auswertungen sind danach genau auf die Planungsbedürfnisse des Unternehmen abgestimmt.

Screenshots: Erste Planphase


Zweite Planphase (Dauer ca. 90 Minuten)

Im zweiten Schritt geht es rein um die Erfassung von Zahlenmaterial. Sie schätzen die voraussichtlichen Umsätze und Kosten sowie die beabsichtigen Investitionen und übernehmen die geplanten Werte in die vom Programm gebildenten Eingabebereiche.

Das System errechnet die Ergebnisse, wertet sie aus und übernimmt die Daten vollautomatisch in den Rentabilitätsplan, Liquiditätsplan, Finanzplan, Steuerplan sowie den Vermögensplan (Planbilanz) usw.

Screenshots: Zweite Planphase


Teilplanungen bzw. betriebswirtschaftliche Auswertungen

Die Auswertungen (z. B. der Liquiditätsplan, Rentabilitätsplan, Finanzplan, Steuerplan, Bilanzplan, Cashflow oder die Kapitalflussrechnung) werden völlig selbstständig vom System erstellt. Das gilt sowohl für die inhaltliche Gestaltung als auch für das gesamte Zahlenmaterial.

Sie planen, wie oben beschrieben, die Umsätze und Kosten und das Programm generiert die betriebswirtschaftlichen Auswertungen. Danach entscheiden Sie wie die Liquiditätsbedarfe finanziert bzw. wie die Liquiditätsüberschüsse Verwendung finden. Fertig!

Alle Planteile und Auswertungen können farblich an Ihr Corporate Design angepasst werden, d. h. Sie können die vom Unternehmen favorisierte Farbe wählen.

Auswertungen des Systems


(Controlling: Überwachen, vergleichen und steuern)

Die Planung ist beendet. Im laufenden Jahr werden monatlich die Ist-Werte in das System übernommen und dabei die Buchhaltungsdaten auf Schlüssigkeit überprüft.

Der Plan-Ist-Vergleich (Monatsbericht) und die Daten des Frühwarnsystems bilden die Basis für eine vorausschauende Unternehmenssteuerung seitens der Geschäftsleitung.


Sicherung der Ergebnisse: Strategien bei Planabweichungen

Bei erkannten Planabweichungen, die der Plan-Ist-Vergleich und das Frühwarnsystem liefert, reagiert das Programm automatisch und bewertet anhand der veränderten Situation, sowohl das Ergebnis als auch die Liquidität (rollierende Liquiditätsplanung).

Innerhalb des Frühwarnsystems fließen die aktuellen Daten in eine modifizierte Vorausschau ein. Der Unternehmer ist mit diesem System in der Lage, abschätzbare Liquiditätslücken frühzeitig zu erkennen.

So können gezielte Maßnahmen zur Sicherung der Liquidität ergriffen werden. Das schafft Vertrauen bei der Hausbank und bei beteiligten Gesellschaftern.

Screenshots: Plan-Ist-Vergleich und Frühwarnsystem